Photogalerie "Oskar Werner privat"

1922 am 13. November wird Oskar Josef Bschließmayer in Wien-Gumpendorf geboren
1928-40 Besuch der Volksschule und der Realschule
1937/38 Auftritte im Kabarett "Der Beißkorb" und im Theater "Die Insel"; Statist beim Film; erste Filmrolle
1941

Engagement an das Wiener Burgtheater
Wehrdienst

1944 Heirat mit Elisabeth Kallina
Geburt der Tochter Eleonore
1947 Gastspiele bei den Salzburger Festspielen, am Wiener Volkstheater und am Raimundtheater
1948 erster Spielfilm ("Engel mit der Posaune")
1950 Hollywood-Vertrag ("Entscheidung vor Morgengrauen")
1952 Kauf des Hauses in Triesen, Liechtenstein
Gastspiel im Schauspielhaus Zürich
1953 Gastspiel in Frankfurt am Main mit "Hamlet" und "Prinz von Homburg"
1954 Heirat Anne Power
1955 Filmarbeiten ("Lola Montez", "Der letzte Akt", "Oberst Redl", "Mozart") sowie "Don Carlos" am Burgtheater
1956 "Hamlet" am Theater in der Josefstadt
Tournee mit "Hamlet" und "Bacchus"
1958 Fersehfilm "Ein gewisser Judas", Regie: Oskar Werner
1959 Oskar-Werner-Schauspielwochen in Innsbruck
1960 wieder am Wiener Burgtheater
1961 kündigt er den Burgtheatervertrag
"Orpheus" von Felix Braun bei den Bregenzer Festspielen
"Jules und Jim", Film von Francoise Truffaut
1963 Tournee mit "Torquato Tasso"
1964 Dreharbeiten in Hollywood zu dem Film "Narrenschiff"
1966 Geburt des Sohnes Felix
1970 "Hamlet" bei den Salzburger Festspielen. Regie: Oskar Werner
1971-76 Reisen nach Israel, Italien, Malta, Frankreich, USA
1976 letzter Film: "Reise der Verdammten"
1980 Rezitationsabende "Gedichte gegen den Krieg"; seit diesem Jahr fast ständig wieder in Wien und in seinem Sommerhaus in Thallern in der Wachau
1983 Gedenkfeier im ehemaligen KZ Mauthausen
"Prinz von Homburg" in Krems
1984 Lesungen im Palais Auersperg
Gedenkfeier für Juden
Lesung im Großen Saal des Mozarteums in Salzburg
1984 am 23. Oktober stirbt Oskar Werner im "Hotel Europäischer Hof" in Marburg an der Lahn, vor Beginn einer Rezitationstournee durch Deutschland

  Photogalerie "Oskar Werner privat"